Die Idee dahinter

"Meine Medizin ist" ist eine Initiative der Klinikum Hochrhein GmbH und vieler Mitstreiter, die sich gegen die weitere Verschärfung der Rahmenbedingungen zu Lasten der  Patienten und aller Beschäftigten und Einrichtungen im Gesundheitswesen richtet.

Wir sagen: Das deutsche Gesundheitswesen steckt in einer Krise - Tendenz steigend. Mit einem Kraftakt haben vor allem wir, die Menschen an der Basis, die Corona-Krise bislang gut händeln können. Viele haben Verantwortung übernommen und gehandelt, lange bevor politische Verordnungen vorlagen. Die vergangenen Wochen und Monate haben uns gezeigt, wo die Fehler in unserem System liegen. Jetzt ist es an der Zeit, endlich unsinnige und schädliche Regelungen abzuschaffen.

Wir fordern daher: Klares Handeln und keine leeren Versprechen!

Auf einmal war sie da. Eine Krise, vor der so viele Menschen über Jahre immer wieder gewarnt haben. Mit Stimmen, die niemand hören wollte. Fehlendes Personal, fehlende Ausstattung, fehlende Schutzkleidung, fehlende Strukturen, fehlende Nachversorgung. Corona hat uns gezeigt, wo die Mängel liegen. Aber auch, dass wir endlich wieder Wertschätzung für das erfahren, was bereits vor Corona unser Alltag war. Nun ist es an der Zeit, dass wir wirklich Gehör finden. Denn um künftig gewappnet zu sein, brauchen wir einen Umschwung!

Der deutschlandweite Mangel an qualifiziertem Personal hat bereits in der Vergangenheit für viele Kliniken und Einrichtungen ein existenzbedrohendes Ausmaß angenommen und gefährdet damit die Versorgung der Bevölkerung. Verantwortlich dafür sind unter anderem das Pflegepersonal-Stärkungsgesetz, die Pflegepersonaluntergrenzen-Verordnung und die seit vielen Jahren überdrehte Arbeitsverdichtung, bei ungenügender Personalausstattung in den medizinischen Berufen. Die fehlenden Kolleginnen und Kollegen führen zu einer Überlastung der verbliebenen Kolleginnen und Kollegen. Unzufriedenheit und hohe Krankenstände sind nur eine der spürbaren Folgen. Seit mehr als 20 Jahren sind wir in dieser Negativ-Spirale, die ihre Ursache in schlechten politischen Entscheidungen hat.

Vor Corona und der plötzlichen Mobilisierung aller existenziellen Reserven, ging es um Lohnnebenkosten, um das Hamsterrad der Arbeitsverdichtung durch DRGs. Es ging um Fabrikmedizin und das Werkstück Mensch, das technisch repariert werden muss.

Dadurch wurde und wird die Versorgung zunehmend schwieriger. Wo Patienten als Fallpauschalen betrachtet werden und die Einzelleistung über der Genesung des Patienten steht, da ist nur noch wenig Raum für menschliche und heilberufliche Zuwendung als solche. Der Vorwurf, „unnötige“ Operationen durchzuführen, ist pauschal und frustriert die engagierten und dem Patientenwohl verpflichteten Kollegen, es wird Misstrauen gesät, um am Ende Geld sparen zu können.

Machen wir weiter so, dann wird Gesundheitsversorgung weiter zentralisiert und entmenschlicht. Eine Krise wie Corona hätte bei uns zu ebenso schlimmen Bildern geführt. Die regionale Zusammenarbeit, das sich persönlich Kennen und sich verantwortlich Fühlen, das waren die Stärken zur Bewältigung der Krise. Die Kooperation der Beteiligten hat das Schlimmste verhindert und zwar vor Ort, im Zusammenspiel von Rettungsdienst, Ärzten, Kliniken, Pflegediensten und Altenheimen.

Diese regionalen Netzwerke können die Basis für einen gesundheitspolitischen Neuanfang sein. Jede Region braucht ihr Netzwerk, ihre Verantwortungs- und Entscheidungsstruktur. Zentralismus ist nicht der Weg, um schnelle und passgenaue Antworten zu geben.

Wir müssen die Versorgungstrukturen neu denken! Ein „Weiter so“ bedeutet den unkontrollierbaren Tod vieler Einrichtungen. Wir brauchen Konzepte und keine starren Sektoren, die keine gemeinsame Verantwortung tragen. Misstrauen und Sanktionen gegen die Krankenhäuser, niedergelassene Ärzte und ihre Mitarbeiter entmutigen und steigern den bürokratischen Aufwand ins Unermessliche. Kosten und Engagement müssen dafür aufgewendet werden, obwohl dies eigentlich dem Patienten zufließen sollte.

Unser Gesundheitssystem ist zu teuer, weil die Anreizstrukturen und die Bürokratie die Kosten in die Höhe treiben. Wenn der Mensch Werkstück und Instrument zur Gewinnmaximierung bleibt, werden wir die ethischen und moralischen Ziele der Medizin weiter nach hinten drängen.

Daher wollen wir gemeinsam unsere Stimme erheben und alle einladen, die Forderung nach einem Neuanfang im Gesundheitswesen zu unterstützen!

Unser Hauptaugenmerk gilt dabei der gesundheitspolitischen Situation, denn:

Eine Politik, die Erfolg und Überleben von Kliniken oder Praxen an ein bundeseinheitliches Fallbezahlsystem koppelt...

will regionale Besonderheiten bewusst ausgrenzen.

Eine Politik, die ein Gesundheitssystem als Wettbewerbsmarkt ausgestaltet...

sieht den Bürger als Ware.

Eine Politik die Fallmengen als Anreizsystem einsetzt...

zerstört die persönliche und vertrauensvolle Medizin und treibt die Menschen in die falschen Arme.

Eine Politik, die Gesundheit als Lohnnebenkosten begreift...

hat den Wert von Gesundheit für die Leistungsfähigkeit noch nicht verstanden.

Eine Politik, die keine nachhaltigen Lösungen erarbeitet, sondern über die Verwaltungsebenen Probleme anhäuft...

zerstört das Vertrauen der Bürger.

Eine Politik, die Ärzte und Pfleger frustriert...

gefährdet heute die Behandlung der Patienten und die regionale Gesundheitsversorgung von morgen.

Schließen Sie sich uns an und zeigen Sie „Gesicht“ für eine Gesundheitsversorgung, die den Menschen und seine Not in den Mittelpunkt stellt. Für ein Vergütungssystem, das den Patienten die sinnvollste und beste Medizin zukommen lässt und für ein gestuftes Versorgungssystem, das eine qualifizierte hochwertige Medizin ermöglicht.

 

Unsere Kampagne

Einem Dominoeffekt gleich, wollen wir deutschlandweit die Stimmen derer sammeln, die im Gesundheitssystem tätig sind. Gesammelt auf dieser Website wollen wir am Ende alle Stimmen und Forderungen unseren Gesundheitspolitikern vorlegen. Gewiss ist, dass wir als einzelne Stimmen nur wenig ausrichten können. Gemeinsam können wir jedoch etwas bewegen. Wir zählen auf Sie!

Wie auch Sie sich beteiligen können?

Als Hilfestellung können Sie sich das Erklärevideo ansehen, oder einfach das nebenstehene Formular ausfüllen. Sie erhalten dann eine E-Mail mit weiteren Informationen.

zum Erklärvideo

Machen Sie mit!

Sie wollen Verantwortung zeigen und unser Gesundheitssystem bewegen? Sie wollen die Öffentlichkeit darauf aufmerksam machen, was Medizin trotz schlechter Rahmenbedingungen leistet?
Dann füllen Sie das Formular rechts aus und formulieren Sie Ihre Forderungen an die Politik. Bitte seien Sie hierbei „kurz und knackig“, da wir unseren Gesundheitspolitikern zum Ende der Aktion alle Statements und Gesichter in Form eines Films übergeben wollen.  Um „Gesicht zu zeigen“ haben Sie zwei Möglichkeiten. Entweder Sie nehmen ein Video auf und ergänzen lediglich den Satz „Meine Medizin ist …“ um EIN Stichwort, oder Sie laden ein Bild von sich selbst hoch. Bitte beachten Sie, dass „Meine Medizin ist“ keinerlei kommerzielle Interessen vertritt, sondern lediglich einem Dominoeffekt gleich, Stimmgewalt erzielen möchte.

Bitte beachten Sie sowohl bei Ihrem Video, als auch bei Ihren Forderungen die Netiquette.

Mit dem Hochladen erklären Sie, dass Sie die volle inhaltliche Verantwortung für Ihre Äußerungen übernehmen.

Sie finden Ihr Unternehmen nicht in der Liste? Dann können Sie die Daten gerne hier auch von Hand eintragen.

Erklärvideo

Impressum

Angaben gemäß § 5 TMG

Klinikum Hochrhein GmbH
Kaiserstraße 93-101
79761 Waldshut-Tiengen

Telefon +49 (0)7751 85-0
Telefax +49 (0)7751 85-9016

info@meinemedizinist.de

Vertreten durch

Dr. med. Hans-Peter Schlaudt, Geschäftsführer Klinikum Hochrhein GmbH

Verantwortlicher Redaktion, gemäß §55 Rundfunkstaatsvertrag

Dr. med. Hans-Peter Schlaudt, Geschäftsführer Klinikum Hochrhein GmbH

Umsatzsteuer-ID

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß §27 a Umsatzsteuergesetz:
DE814205855

Registergericht

Amtsgericht Freiburg, HRB 621593

Streitschlichtung

Wir sind nicht bereit oder verpflichtet, an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.

Realisierung

raum2projekt GmbH
webdesign & programmierung
www.raum2projekt.de

Diese Seite wurde mit dem Open Source CMS Redaxo realisiert.

Haftung für Inhalte

Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links

Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nurin den gesetzlich zugelassenen Fällen gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

Gender -Hinweis

Im Interesse einer besseren Lesbarkeit wird nicht ausdrücklich in geschlechtsspezifische Personenbezeichnungen differenziert. Die gewählte männliche Form schließt eine adäquate weibliche Form gleichberechtigt ein. Frauen und Männer mögen sich von den Inhalten unserer Website daher gleichermaßen angesprochen fühlen. Wir danken für Ihr Verständnis.

Bildnachweis

Auf den Seiten verwendete Bilder und Fotos werden mit freundlicher Genehmigung der jeweiligen Partner verwendet, sind von Freepik oder wurden bei Shutterstock gekauft. Alle Bilder und Fotos dürfen weder kopiert noch in irgendeiner anderen Weise vervielfältigt werden. 

Künstlername | Bildquelle

©macrovector - freepik
©twoandonebuilding - shutterstock
©Wolfgang Jargstorff - shutterstock
©photolike - shutterstock
©Wolfgang Zwanzger - shutterstock
©Boris Stroujko - shutterstock
©Alice-D - shutterstock
©Borisb17 - shutterstock
©Dar 1930 - shutterstock
©canadastock - shutterstock
©mapman - shutterstock
©Anton_Ivanov - shutterstock
©Andrey_Popov - shutterstock
©Kuiper - shutterstock
©powell'sPoint - shutterstock
©welcomia - shutterstock
©Jacob Lund - shutterstock
©Syda Productions - shutterstock
©www.suche-postleitzahl.org - Deutschlandkarte

Klinikum Hochrhein | Quelle eRecht24

Datenschutzerklärung

Verantwortlicher

Klinikum Hochrhein GmbH
Kaiserstr. 93-101
79761 Waldshut-Tiengen

Bei allen Fragen zum Datenschutz können Sie sich jederzeit an uns wenden.

Datenschutzbeauftragter, gemäß Art. 37 DS-GVO

Benno Wrobel

Tel. +49 (0)7751 85-4259
Fax +49 (0)7751 85-4177

datenschutz@elos-net.de

Datenschutzerklärung

Der Datenschutz hat einen hohen Stellenwert für unser Unternehmen. Eine Nutzung unserer Internetseiten ist grundsätzlich ohne eine Angabe personenbezogener Daten möglich. Für einzelne Services kann eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich sein.

Die Verarbeitung personenbezogener Daten, beispielsweise des Namens, der Anschrift, E-Mail-Adresse oder Telefonnummer, erfolgt nach Vorgabe der geltenden Datenschutzbestimmungen, wie z.B. die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) oder das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG).

Sicherheitshinweis

Wir sind bemüht, Ihre personenbezogenen Daten durch Ergreifung aller technischen und organisatorischen Möglichkeiten so zu speichern, dass sie für Dritte nicht zugänglich sind. Bei der unverschlüsselten Kommunikation per E-Mail kann die vollständige Datensicherheit von uns nicht gewährleistet werden, so dass wir Ihnen bei vertraulichen Informationen den Postweg empfehlen.

Dauer der Datenspeicherung

Ihre personenbezogenen Daten werden nur so lange aufbewahrt, wie dies für die Erbringung unserer Dienstleistungen erforderlich ist. Mitunter kann eine darüber hinaus dauernde Datenspeicherung aufgrund gesetzlicher oder rechtlicher Pflichten erforderlich sein.

Cookies und Server-Log Files

Wenn Sie unsere Seiten aufrufen, werden ein oder mehrere Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert. Ein Cookie ist eine kleine Datei, die eine bestimmte Zeichenfolge enthält und Ihren Browser eindeutig identifiziert. Mit Hilfe von Cookies verbessern wir die Qualität unserer Seiten, indem zum Beispiel Nutzereinstellungen gespeichert werden.

Eine Nutzung des Angebotes ist auch ohne Cookies möglich. Als Nutzer können Sie in Ihrem Browser das Speichern von Cookies deaktivieren, auf bestimmte Websites beschränken oder Ihren Browser so einstellen, dass er sie benachrichtigt, bevor ein Cookie gespeichert wird. Sie können die Cookies über die Datenschutzfunktionen Ihres Browsers jederzeit von der Festplatte Ihres Rechners löschen. In diesem Fall könnten die Funktionen und die Benutzerfreundlichkeit unseres Angebots eingeschränkt werden. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten stellt ein berechtigtes Interesse des Unternehmens gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO dar.

Der Provider der Seiten erhebt und speichert automatisch Informationen in so genannten Server-Log Files, die Ihr Browser automatisch an uns übermittelt. Dies sind Browsertyp und -version, Betriebssystem, Absprungs-URL, Hostname des zugreifenden Rechners und die Uhrzeit der Serveranfrage.

Diese Daten sind nicht bestimmten Personen zuordenbar. Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen. Wir behalten uns vor, diese Daten nachträglich zu prüfen, wenn uns konkrete Anhaltspunkte für eine rechtswidrige Nutzung bekannt werden. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten stellt ein berechtigtes Interesse des Unternehmens gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO dar.

Datenübermittlung durch Formulare

Bei der Eingabe von Daten in Formularen (z.B. Kontaktformular), werden die eingegebenen Daten des Besuchers sowie die IP-Adresse und der Name des Besuchers in unserer Datenbank gespeichert und ggf. auch per E-Mail verschickt. Der Nutzer gibt durch Absenden des Formulars hierzu sein vorheriges Einverständnis. Eine Weitergabe der Daten an Dritte findet ohne ausdrückliche Zustimmung des Nutzers nicht statt. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist das berechtigte Interesse des Unternehmens an der Kundenkommunikation gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

Registrierung auf unserer Seite

Für die Registrierung müssen Sie bestimmte Daten angeben (z.B. Name, E-Mail-Adresse). Nach Angabe dieser Daten verschicken wir an Sie eine E-Mail zur Bestätigung Ihrer E-Mail-Adresse. Bei dem Vorgang werden zu Nachweiszwecken Ihre IP-Adresse sowie Zeitstempel der Registrierungsschritte in unserer Datenbank gespeichert. Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung ist Ihre Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

Hochladen eines Videos - Vimeo

Unsere Website nutzt Plugins des Videoportals Vimeo. Der Anbieter ist Vimeo Inc., 555 West 18th Street, New York, New York 10011, USA.Wenn Sie eine unserer mit einem Vimeo-Plugin ausgestatteten Seiten besuchen, wird eine Verbindung zu den Servern von Vimeo hergestellt. Dabei wird dem Vimeo-Server mitgeteilt, welche unserer Seiten Sie besucht haben. Zudem erlangt Vimeo Ihre IP-Adresse. Dies gilt auch dann, wenn Sie nicht bei Vimeo eingeloggt sind oder keinen Account bei Vimeo besitzen. Die von Vimeo erfassten Informationen werden an den Vimeo-Server in den USA übermittelt. Wenn Sie in Ihrem Vimeo-Account eingeloggt sind, ermöglichen Sie Vimeo, Ihr Surfverhalten direkt Ihrem persönlichen Profil zuzuordnen. Dies können Sie verhindern, indem Sie sich aus Ihrem Vimeo-Account ausloggen. Die Nutzung von Vimeo erfolgt aufgrund Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO), ferner liegt die Einbindung von Vimeo in unserem berechtigten Interesse an der ansprechenden Darstellung unserer Online-Angebote (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO).

Weitere Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in der Datenschutzerklärung von Vimeo unter: https://vimeo.com/privacy.

Wir behalten uns vor, eine Auswahl von Videos direkt auf unserer Seite an prominenter Stelle einzubinden sowie auf Social-Media-Plattformen zu veröffentlichen. Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung ist Ihre Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

Kontaktaufnahme per E-Mail

Bei der E-Mail Kontaktaufnahme mit uns werden die Angaben des Nutzers für die Bearbeitung der Anfrage sowie für den Fall, dass Anschlussfragen entstehen, gespeichert.

Ihre Rechte

Sie haben das Recht auf Auskunft der über Sie gespeicherten Daten, das Recht auf Berichtigung falscher Daten sowie das Recht auf Löschung bzw. auf Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten. Sofern die Verarbeitung auf Basis Ihrer Einwilligung erfolgt, haben Sie das Recht, diese Einwilligung mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen.

Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde

Sie haben das Recht auf Beschwerde bei Ihrer Aufsichtsbehörde, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten unrechtmäßig erfolgt.

Die zuständige Aufsichtsbehörde ist:

Landesbeauftragter für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Baden-Württemberg

Postfach 10 29 32, 70025 Stuttgart
Königstraße 10a, 70173 Stuttgart

Tel. 0711 61 55 41 – 0
Fax 0711 61 55 41 – 15

E-Mail: poststelle@lfdi.bwl.de
Internet: https://www.baden-wuerttemberg.datenschutz.de